Calle Tegueste in Punta Brava wieder für Fussgänger offen

Nach 16 Monaten der Schließung, seit dem 26. März 2015 für Fahrzeuge und seit dem 23. April 2015 für Fussgänger, wurde die Calle Tegueste nun für Fussgänger wieder geöffnet. Anfang Mai 2015 mussten einige Anwohner bereits aus Sicherheitsgründen ihre Häuser verlassen und am frühen Morgen des 13. Mai 2015 brach ein 20 Meter langes und ca. 1,5 Meter breites Stück der Straße ein. Am 1. September 2015 begannen dann die Arbeiten, um die grosse Unterhöhlung der Strasse, die das Meer geschaffen hatte, zu füllen und der Straße wieder Stabilität zu geben. Insgesamt hat die Stadt Puerto de la Cruz 650.000 € in diese Arbeiten investiert, wobei die Summe vollständig vom Konsistorium finanziert wurde. Am 18. Juli 2016 wurde eine geotechnische Untersuchung von etwa 500 Metern Strasse ab der Ecke Calle Bencomo – als Charconito bekannt – in Auftrag gegeben. Der Ausführungszeitraum des Berichts beträgt zwei Monate und zielt darauf ab, Risikobereiche zu erkennen. Sollten weitere Risikobereiche entdeckt werden, müssen die Arbeiten fortgesetzt werden. (El Día)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.