Die Blumenfrauen von Puerto de la Cruz

Seit nunmehr 50 Jahren bieten sie ihr schönstes Lächeln und die besten Aromen mit jeder Blume, die sie verkaufen. Die Rede ist von den Blumenfrauen, die längst zum vertrauten Bild von Puerto de la Cruz gehören. Hätte der mexikanische Maler Diego Rivera sie gekannt, hätten sie ihn bestimmt für seine Arbeit inspiriert, denn ihr Leben, ihre Geschichte und ihre Motive, von Kindheit an Blumen zu verkaufen, ähnelt dem, was der Maler in seinem Werk „Vendedora de flores“ reflektieren wollte: das hinter ihrer Schönheit und dem Aroma eine harte Lebensgeschichte stehen kann. Wer von uns wusste denn schon, dass einst noch kleine Mädchen aus Los Realejos aus schwerer Not heraus nach Puerto kamen, um mit dem Verkauf von Blumen ein wenig Geld zu verdienen. Nicolasa Hernández Luis ist ihren Blumen bis heute treu geblieben. Auch wenn sich die Zeiten geändert haben. Nicolasa war 12 Jahre alt, als ihr Vater starb und ihre Mutter versuchen musste, die Familie mit 220 Peseten über Wasser zu halten. Sie lebten in einem alten Haus, in dem es ‚mehr drin en als draussen‘ regnete und wo nachts die Mäuse über ihnen von einer Seite zur anderen liefen, weil das Dach aus Sacktuch war. So schlug Nicolasa vor, in den Hafen gehen, wo sie niemals zuvor gewesen war, um Blumen zu verkaufen. Nicolasa und ihre Schwestern arbeiteten hart. Sie mussten grosse Entfernungen zurücklegen, um die Blumen zu schneiden und als die Touristen vermehrt Strelizien kaufen wollten, mussten sie mit dem Bus zu entlegenen Fincas gelangen, um Strelizien zu bekommen. Ein Auto hatte damals niemand. Nicolasa hat bis heute nicht ihr Lächeln verloren und auch nach 50 Jahren anstrengender Arbeit hofft sie, in der Calle Quintana noch ein paar weitere Jahre Blumen verkaufen zu können, sofern ihre Gesundheit dies zulässt. Im Gegensatz zu früher kann sie und ihre junge Unterstützung heute eine grosse Auswahl an Blumen aus verschiedenen Teilen der Insel anbieten und Touristen können ihre Lieblingsblumen sorgsam verpackt mit in ihre Heimat nehmen. Das Rathaus von Puerto de la Cruz wird den Blumenfrauen anlässlich des diesjährigen Muttertages eine entsprechende Ehrung zuteil werden lassen und sich so für ihre schöne und wichtige Tradition bedanken.(Diario de Avisos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.