Wandernde Galerie in Puerto de la Cruz

Puerto de la Cruz feiert am 21. Juni den zweiten Akt seines Kulturprogrammes CuatroLunas. Die zweite Edition, Luna2, bietet unter anderem erstmalig auf Teneriffa das internationale Projekt „Walking Gallery“ – einen Kunstraum ohne Wände, ohne lokale Gebäude, in dem die Künstler in völlig alternativen Kontexten ihre Werke ausstellen, Kunst in einer sozialen und innovativen Aktion zeigen. Der Ausgangspunkt ist das zentrale Zollhaus um 18.00 Uhr, die Teilnahme ist kostenlos. Die „Walking Gallery“ ist eine kulturelle Bewegung, bei der der Künstler seine Arbeit durch die Straßen der Stadt trägt, entweder in Gruppen oder einzeln. Die Idee zur „Wandernden Galerie“ wurde in Barcelona im April 2009 geboren, als der Künstler Jose Puig den ersten Spaziergang mit seinem Kunstwerk machte, in der Absicht, die „Walking Gallery “ als alternative Bewegung in der Kunstwelt zu erschaffen. Seitdem wird diese innovative Art der Kunstausstellung überall auf der Welt gefeiert: in Madrid, Bilbao, Buenos Aires, Porto Alegre, San Sebastian, Sitges, Zaragoza, Vigo, Tarragona … Darüber hinaus werden die verschiedenen Ausstellungsräume der Gemeinde wieder zu Protagonisten von CuatroLunas, mit Führungen, Vernissagen, Performances und Vorträgen von Künstlern. Das Museo de Arte Contemporáneo Eduardo Westerdahl, das Instituto de Estudios Hispánicos de Canarias, der Sala de Arte Joven im Casa de la Juventud, La Ranilla Espacio Cultural, El Castillo Espacio Cultural und der Fleming Sala de Arte laden zu diesem Anlass ab 17:00 Uhr zu Arbeiten, Vorträgen oder Aufführungen von Juan Matos Capote („Re-Colección“), Eduardo Zalba („Reflexión ante una sala vacía“), Eladio Tavío, Linda Mac Pherson und Pedro Gil Afonso („Soñando diverso“), Jorge Sosa ( „MOVE. Mañana Otra Vez Empiezo“), África Hernández („Lechugage“), Carlos Rivero („Nubes de azúcar rosa“), Javier Cuevas („Feliz en su día“), Sara Garsía und José Ramallo („Realismo.0“) ein. Dieser intensive Tag wird um 21:30 Uhr in der Calle Doctor Fleming in Punta Brava mit einer musikalischen Darbietung von Claudia und Hector Quevedo (Gesang und Gitarre) und Cocktails, zubereitet von Ahmed Benassous, ausklingen. (El Día)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.