XVI. Bergrallye von Arona

Ein Klassiker, dessen Strecke nur 4,8 Kilometer Meter beträgt, sich aber aufgrund seiner Streckenführung für Bergrennen eignet. In sieben Ausgaben zierte die Rallye die regionale Meisterschaft und fünfmal war sie sogar Teil der Spanischen Bergmeisterschaft. An dem Rennen nehmen über viele kanarische Fahrer hinaus in den letzten Jahren mehr und mehr international renommierte Piloten teil, wie z. B. das italienische Team von Simone Fagioli oder die Portugiesen Manuel Correia und Jose Correia, sowie Joaquim Teixeira. Die durchschnittliche Teilnehmerzahl betrug in den letzten Jahren etwa siebzig Rallyepiloten.
Die Veranstalter haben sich seit Jahren zum Ziel gesetzt, Arona zur nationalen Hauptstadt des Bergsports zu machen, und sagen, dass das Rennen die wichtigste und prestigeträchtigste Rallye auf Teneriffa ist, die international als solche anerkannt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.