Der Residentenrabatt für Flüge soll auf bis zu 75% angehoben werden

Der spanische Minister für Transport De la Serna hat mitgeteilt, dass die Regierung beabsichtigt, die Subvention für Flüge von und zu den Kanarischen Inseln für Residenten von aktuell 50% auf 75% zu erhöhen. Schätzungsweise 65 Millionen Euro für diesen Rabatt sollen noch in den Haushalt 2017 einfließen, welcher noch in dieser Woche im Kongress verhandelt werden soll. (El Dia)

VII. Käsemesse in Pinolere

Die VII. Käsemesse in Pinolere ist ganz dem Käse von La Gomera gewidmet. An den Ständen können Käse und andere inseltypische Produkte verkostet und gekauft werden. Die Käsemesse in Pinolere ist wie immer ein absolutes Muss im Norden Teneriffas und beinhaltet ausser dem Käsegenuss noch viele andere Eindrücke für Besucher, die neugierig auf die kanarischen Lebensweisen und Traditionen sind. Ob in diesem Jahr wohl auch wieder Ziegen und einheimische Hunderassen für Aufmerksamkeit sorgen werden? Die Käsemesse findet am 8. und 9. April 2017 im Museum und Ethnographischen Park in Pinolere, La Orotava, statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.pinolere.org und www.laorotava.es. (webtenerife)

Regen, Regen, Schnee

Gummistiefel und Regenschirme auf Teneriffa dürften mittlerweile ausverkauft sein. Die staatliche Wetteragentur AEMET hatte für Samstag, den 18. März 2017 eine Wetterwarnung der Stufe Gelb herausgegeben, da nach Angaben der AEMET schwere Regenfälle auf den Kanarischen Inseln zu erwarten waren. Die Wetterwarnung begann um 12:00 Uhr am Samstagmittag und lief bis 19:00 Uhr am Samstagabend. In einigen Bereichen der Provinz Santa Cruz auf Teneriffa rechnete man mit kumulierten Niederschlagsmengen von bis zu 25 mm in einer Stunde. Besonders vom Regen betroffen, waren das Inselinnere der Inseln Gran Canaria, Lanzarote und Fuerteventura; der Osten von Teneriffa und die gesamten Inseln La Gomera, La Palma und El Hierro. Glücklich über diesen Wetterumschwung werden die Landwirte des Archipels sein, die schon ihre Ernte in Gefahr gesehen und sehnlichst auf Regen gewartet haben. Allen anderen dürfen sich wieder über eine schöne Kulisse mit Schnee auf dem Teide freuen. (Diario de Avisos)

Vogelfänger ist der Polizei ins Netz gegangen

Agenten der örtlichen Polizei in Santa Cruz auf Teneriffa überraschten letzten Montagnachmittag einen ca. 50-jährigen Mann dabei, wie dieser Vögel nahe der Calle Hero im Wohngebiet La Salud einfing. Als die Polizei den Mann stellte, war er bereits im Besitz von zwei wilden Kanarienvögel, die ihm in die selbst installierten Fallen in der Gegend gegangen waren. Wie die Polizei berichtete, waren bereits im Vorfeld mehrere Hinweise von alarmierten Bewohnern in der Polizeizentrale eingegangen, die auf einen Mann hinwiesen, der offensichtlich Fallen aufstellte, um Vögel einzufangen. Nachdem mehrere Polizisten die Gegend abgesucht hatten, entdeckten sie die besagten Fallen. Die beschlagnahmten Kanarienvögel wurden daraufhin in die Vogelschutzstation gebracht und werden in naher Zukunft wieder in die Freiheit entlassen. Der Vogelfänger wird nach den Rechtsvorschriften des Naturschutzes und der biologischen Vielfalt für seine Tat bestraft. (Diario de Avisos)

Rettungsaktion auf dem Teide erfolgreich beendet

Die Evakuierung von 111 Personen, darunter acht Minderjährigen, die die Nacht auf dem Gipfel des Teide verbringen mussten, nachdem am Mittwoch Nachmittag ein mechanischer Schaden an der Seilbahn aufgetreten war, konnte erfolgreich und ohne größere Zwischenfälle abgeschlossen werden, wie die hiesige Feuerwehr berichtet. Die ersten Evakuierungen begannen am frühen Morgen mit Hubschraubern der Notfall- und Rettungseinheit (GES) und der Guardia Civil, während die Mitglieder der Militärischen Rettungseinheit (UME) sowie die Feuerwehr eine Gruppe von Menschen begleitete, die nicht auf dem Luftwege gerettet werden mussten, sondern den weissen Berg auf dem Landweg herabsteigen konnten. Weiterlesen

Kaffee und Kultur

Die Kaffee-Komposition Umberto Eco vereinigt Kaffeesahne und Kakaopulver, während Frida Kahlo mit Schokoladenstückchen und Nutella verzaubert. Aroma und Farbe sind stark, wie es die facettenreiche mexikanische Malerin auch war; hier kann der Kaffee-Liebhaber sein Lieblingsgetränk zu einem günstigen Preis erstehen und einige Zeit in einer angenehmen, ruhigen Atmosphäre genießen, die eine Vielzahl von Lesungen bietet und mit einer breiten Palette an Kaffeesorten aufwartet, natürlich gibt es auch Tee, Bier und Gebäck. Die Cafebrería Tifinagh befindet sich in der Calle Tomás Calamita, im Zentrum von La Orotava und ist mehr als nur ein Café. Weiterlesen

Bauern in Sorge

Der Mangel an Regen im Süden der Insel und die hohen Temperaturen der vergangenen Woche über 30 Grad, von Kalima begleitet, haben die Alarmglocken bei den Landwirten in der Region läuten lassen, so dass diese ernsthaft fürchten, dass sich das sommerliche Wetter auf die Kulturen wie Kartoffeln auswirken wird. In den mittleren Lagen, sowohl im Süden als auch im Norden, ist die ganze große Ernte der Kanarischen Inseln gepflanzt, die Ende Oktober beginnt und bis März dauert, darunter Früh- und Spätkartoffeln. „Diese Hitze, die wir gehabt haben, wenn sie mehr als ein paar Tage dauert, bringt die gesamte Kartoffelernte im Süden in Gefahr und wir müssten sie jede Woche bewässern, was aber bei dem aktuellen Wassermangel unmöglich ist“, klagt Angela Delgado, Präsident des Verbandes der Landwirte und Viehzüchter der Kanarischen Inseln (Asaga). Nach 2016, was schon sehr hart für die Bauern war, kam der jetzige Winter als einer der Schlimmsten, der letzten Jahre seit Aufzeichnungen der Niederschläge. Dennoch bleibt die Branche zuversichtlich, dass vor Ende März noch ein Geschenk des Himmels kommt, wie es auch in den letzten Jahren meist passiert ist. (Diario de Avisos)

Dornröschen für die ganze Familie

Das wunderschöne Märchen von Dornröschen wird am 18. März 2017 um 17:00 Uhr und 19:00 Uhr sowie am 19. März 2017 um 12:00 Uhr im Teatro Guimerá (Santa Cruz de Tenerife) aufgeführt. Es erwartet Sie ein großartiges Musical, an dem die ganze Familie Freude haben wird. Prinzessinnen, die keine Prinzessinnen sein wollen, Hexen, die gar nicht böse und Prinzen, die nicht besonders romantisch sind, werden Sie auf eine Reise voller Abenteuer, Magie und Musik mitnehmen und Groß und Klein Werte wie Verschiedenartigkeit und Respekt gegenüber Fremden vermitteln. Eine schöne Art, über das Akzeptieren und Verstehen nachzudenken. Tickets sind wie immer an der Theaterkasse und unter www.tomaticket.es erhältlich.(webtenerife)

Der Karneval hinterlässt seine Spuren

Am vergangenen Sonntag endete der Karneval 2017 in Santa Cruz auf Teneriffa – der größten Spaß-Party der Insel, mit mehr als einer Million feiernden Menschen – ein Karneval, der auf sozialen Netzwerken als „historisch“ beschrieben und dessen Handlungen im Fernsehen von mehr als 30 Millionen Zuschauern verfolgt wurden. Die kanarische Künstlerin Irene Sanfiel, bekannt als ziREjA und ausgezeichnet mit dem „Europäischen Fotopreis 2003“, hat eine virtuelle Ausstellung geschaffen, die die andere Seite des Karnevals von Santa Cruz ins Licht rückt: das erzeugte Abfallvolumen dieses Volksfestes, das jedes Jahr über eine Million Menschen mobilisiert. Es handelt sich um insgesamt neun Schnappschüsse, die einen Eindrücke der „Verwüstung nach dem Fest“ einfangen: Weiterlesen

Heiss, heisser, Teneriffa…

Der gestrige Mittwoch, 8. März 2017, zeichnete sich durch signifikant hohe Temperaturen für die Jahreszeit aus, vor allem im Innern der spanischen Halbinsel und den Kanarischen Inseln, wo die Temperaturen bis zu 30 Grad in Santa Cruz auf Teneriffa und 26 Grad in Las Palmas auf Gran Canaria erreichen. Auf der spanischen Halbinsel werden dagegen bis 27 Grad in Sevilla und Cordoba und bis zu 25 Grad in Huelva und Murcia erwartet, wie die staatliche Wetteragentur AEMET bekanntgab. Auf den Kanarischen Inseln weht der Wind heute in den Küstenregionen von Nordosten und in mittleren Lagen aus Südosten, in diesem Zusammenhang wurden zudem starke „Sand-Winde aus Afrika“, auch als Kalima bekannt, in den Wetterstationen registriert. Weiterlesen