Feiern in Los Realejos

Die Gemeinde Los Realejos feiert ihre Maifeierlichkeiten mit einem Programm von Aktivitäten, bei denen sich kulturelle Veranstaltungen, Sport und Werbeaktivitäten treffen. Ein weiteres Jahr umfasst das Programm das Gedenken an Kreuze und Feuer (2. und 3. Mai), die traditionellen lokalen und regionalen Weinwettbewerbe (10. und 11. Mai), die Handwerksmesse (11. und 12. Mai), das kanarische Fest „Realejeros singen für ihr Volk“ (12. Mai), die Romería Chica in der Onomastik von San Isidro (15. Mai), den Tanz der Magier (18. Mai) und die Pferdefest (30. Mai) anlässlich des Kanarischen Tages.

Arizona – Delirium Teatro

Das Ensemble Delirium Teatro inszeniert seine neue Theaterproduktion auf der Grundlage tatsächlicher Ereignisse, bei denen einige bewaffnete US-Bürger im Jahr 2005 das Projekt P Minuteman ins Leben riefen, um illegale Einwanderer daran zu hindern, die Grenze zwischen den USA und Mexiko zu passieren.
Das Stück mit Texten des Dramaturgen Juan Carlos Rubio aus Córdoba und Musik des Komponisten Diego Navarro aus Teneriffa beschäftigt sich mit den Themen Landesgrenzen, Migration, menschliche Dummheit und den Grenzen ihres Wirkens.
Tickets gibt es ab 8,- Euro.

  • Wann: 24. Mai / 21:00 Uhr
  • Wo: Teatro Leal, Calle Obispo Rey Redondo 50, 38201 San Cristóbal de La Laguna
  • Telefon: 922 26 54 33
  • Plus Code: FMQJ+VQ San Cristóbal de La Laguna
  • Infos: teatroleal.es
  • Tickets: entrees.es

Orquesta Barroca de Tenerife

Orquesta Barroca de Tenerife – Be water, my friend
Das Barockorchester Teneriffas bringt zum Abschluss seiner zweiten Spielzeit eine Hommage an die schönsten Werke aus der Geschichte der Barockmusik. Eine Auswahl aus den Wasserouvertüren Händels und Telemanns unter der musikalischen Leitung von Juan de la Rubia.
Tickets gibt es ab 7,50 Euro.

Teneriffa Walking Festival

Vom 21. bis 25. Mai 2019 veranstalten wir das Teneriffa Walking Festival, ein Treffen, an dem Wanderer aus dem ganzen Kontinent teilnehmen können, das Ausflüge auf verschiedenen Wegen der Insel mit originellen ergänzenden Aktivitäten kombiniert. Dies ist ein großartiges Ereignis, bei dem Sie mit Ihrer gewohnten Gruppe von Wanderern, mit der Familie oder sogar allein kommen können.
Angeboten werden 12 Routen oder Exkursionen an wechselnden Tagen. Die Aktivitäten in Begleitung eines professionellen Inselführers gliedern sich in die drei Kategorien Küsten-, Vulkan- und Grünlandschaft.
Eintragungen ab 30,- Euro.

GastroCanarias

Zum sechsten Mal in Folge wird die Gastronomische Ausstellung der Gastrokanarien gefeiert. Ein Termin, der als Treffpunkt für Fachleute in der Küche dient, die sich zu einer Referenzveranstaltung der Gastronomie und Catering auf der Insel entwickelt hat.
Diese Ausgabe wird über 205 exklusive Stände, einen Schulungsraum und Bereiche mit neuen Mehrzweckräumen verfügen, in denen unter anderem Kochworkshops, Meisterkurse, Kochvorführungen (Showcooking) und Produktverkostungen und Verkostungen durchgeführt werden können.
Tickets gibt es ab 10,- Euro

Darío López – Chiquito máquina

Der aus Icod de los Vinos stammende Komiker präsentiert mit seiner neuen Show eine Hommage an die Briefträger auf dem typischen gelben Post-Zweirad und zeigt seine Handy-App namens Palante Stickers, deren 32 Emoticons sich auf typische kanarische Redensweisen beziehen. Der Humorist aus Teneriffa arbeitet mit Projektionen, Interaktion mit dem Publikum und Sketchen seines charakteristischen Stils, der ihm auf Plattformen wie YouTube, Facebook und Instagram zu zunehmender Beliebtheit verhalf.
Tickets gibt es ab 12,- Euro.

 

  • Wann: 18. Mai / 20:00 Uhr
  • Wo: Auditorio Teobaldo Power, Calle Cantos Canarios 1, 38300 La Orotava
  • Telefon: 922 32 44 44
  • Plus Code: 9FRH+H4 La Orotava
  • Tickets: tomaticket.es

Malaika – Echo der Trommeln

Dieses Konzert bestreitet das Symphonieorchester Teneriffas in Begleitung der Gruppe Bloko del Valle, deren junge Künstler auf der Bühne ihre Trommeln erklingen lassen. Das Symphoniekonzert unter der musikalischen Leitung von Ignacio García-Vidal verbindet Personen und Kontinente unterschiedlicher Musikrichtungen. Nach der Vorstellung sind alle Zuschauer eingeladen, zusammen mit Bloko del Valle auf der Esplanade des Auditoriums eine Abschluss-Session voller Musik und Rhythmus zu feiern.
Tickets gibt es ab 6,- Euro.

 

Hotel Taoro / Puerto de la Cruz

Das Unternehmen Tropical Turística Canaria wird mehr als 25 Millionen Euro in die Umwandlung der Immobilie in ein Luxushotel investieren.

Das Rathaus hat das Verfahren zur Beurteilung der Nutzung im Pachtregime des alten Hotels Taoro / Puerto de la Cruz eingeleitet, nachdem die Vergabe dem Unternehmen Tropical Turística Canaria S.L. als Adjudicataria des von der Insular Corporation vorgeladenen öffentlichen Wettbewerbs zugesprochen wurde.

Das Unternehmen wird mehr als 25 Millionen Euro in die Sanierung und Verbesserung des Gebäudes selbst, der Anlagen und Gärten rund um das Gebäude investieren. Darüber hinaus verpflichtet sich der erfolgreiche Bieter, wie in den Spezifikationen der öffentlichen Ausschreibung festgelegt, jedes Jahr 380.000,- Euro für die Instandhaltung des Gebäudes. Der Mietvertrag beläuft sich auf 60 Jahre. In den letzten zehn Jahren des Mietvertrages werden zusätzliche 3,8 Millionen Euro bereitgestellt, um die Rückgabe von Anlagen an den Cabildo in einem optimalen Zustand zu gewährleisten.

Die vom erfolgreichen Bieter im Rahmen des Mietvertrages zu zahlende Jahresmiete beträgt 485.000,- Euro. Das Unternehmen ist aber von der Zahlung befreit, um die Kosten der Investition bis zu einem Höchstbetrag von 29,1 Millionen Euro auszugleichen. Darüber hinaus wird der Cabildo 15 Millionen Euro zur Finanzierung eines Teils der notwendigen Arbeiten im Gebäude selbst mit bereitstellen.

Nach dem Bericht des für die Analyse und Bewertung der Vorschläge zuständigen Sachverständigenausschusses zeichnen sich die vorgelegten Angebote durch ihre hohe Qualität aus. Neben der Bewertung von Aspekten wie dem technischen und architektonischen Vorschlag des Sanierungsvorhabens, der Gebäude- und Funktionslösung sowie nachhaltigen Bewirtschaftungsmaßnahmen analysierten die Techniker unter anderem auch den geplanten Instandhaltungsplan, das Vorrüstungsprojekt und das Projekt für die Leitung des Aktivitätszentrums.

Das Angebot des ausgezeichneten Unternehmens definiert die neue Einrichtung als Luxushotel, eine Philosophie, die perfekt zur touristischen Positionierung von Puerto de la Cruz passt. Darüber hinaus werden spezifische Maßnahmen im Zusammenhang mit einer dreifachen Kombination vorgestellt: Umwelt, Wirtschaft und Soziales. In diesem Sinne wird ein klares Bekenntnis zur Nachhaltigkeit in verschiedenen Aspekten abgegeben und es wird vorgeschlagen, Ausbildungsprojekte für die lokale Bevölkerung zu fördern, um den Zugang zu den vom Hotel angebotenen Arbeitsplätzen zu erleichtern.

Ein symbolträchtiges Gebäude
Das Taoro wurde 1890 eingeweiht und war das erste große Hotel Spaniens. Seit seiner Eröffnung und seit mehr als 100 Jahren ist es eine Ikone, die die Stadt repräsentiert, in der Mitglieder des Königshauses, wie der Herzog von Windsor, Eduard VIII.; der König von Spanien, Alfons XIII., die Herzöge von Kent und König Albert I. von Belgien sowie weltberühmte Schriftsteller wie Agatha Christie, übernachteten.

Seine architektonische Schönheit und die Geschichte, gehören heute zu den repräsentativsten Werten dieses Komplexes, der eine privilegierte Lage mit Blick auf das Meer hat.

 

30. April 2019

Re-thinking the trace

Die Künstlerin M. Lohrum (Madeleine Lohrum Strancari) präsentiert in dieser Ausstellung eine dynamische, veränderliche Arbeit basierend auf performanceorientierter Zeichnung und einem ortsspezifischen Konzept. Dabei hinterfragt die Künstlerin die Grenzen zwischen den Bereichen der zeitgenössischen Kunst und der Mechanik ihres eigenen Schaffensprozesses.

  • Wann: 28. März bis 02. Juni / außer Montags von 10:00 – 20:00 Uhr
  • Wo: TEA, Tenerife Espacio de las Artes, Avda. de San Sebastián 10, 38003 Santa Cruz de Tenerife
  • Telefon: 922 84 90 57
  • Plus Code: FP7X+CX Santa Cruz de Tenerife
  • Infos: teatenerife.es

Supersilent

Die 1997 gegründete norwegische Band kombiniert freie Improvisationsmusik mit Jazz der Avantgarde. Die Entwicklung dieser Gruppe, die heute als echte Kultband in ihrer Heimat gilt, war entscheidend für das Verständnis des zeitgenössischen norwegischen Jazz der letzten drei Jahrzehnte.
Bei diesem Konzert im Rahmen des Festivals Numa Circuit präsentiert Supersilent sein neues Album, dessen Titel 14 sich auf seine Position in der Diskographie der Band bezieht und das sich durch seinen kraftvollen, dunklen musikalischen Ausdruck voller Eleganz und Dynamik auszeichnet.
Tickets gibt es ab 5,- Euro.