wald

Bergrennen „Ultra del Nordeste“

Die Höhen des Anaga-Gebirges sind am 30. Juli 2016 der Schauplatz eines besonderen Wettkampfes, ins Leben gerufen von zwei Liebhabern des Bergrennens, Miguel Heras und José Delgado, bei denen die Erhaltung der Natur oberste Priorität hat. Teilnehmer erwartet ein spannendes Rennen inmitten einer traumhaften Landschaft des Anaga-Gebirges, durch das Biosphärenreservat und Gebiete mit dem größten Vorkommen an Endemiten in ganz Europa. Weiterlesen

kinder

Kinderbetreuung in Puerto gesucht

eilt +++ dringend +++ eilt +++ dringend +++ eilt +++ dringend +++ eilt +++ dringend +++
Deutsche Schule in Puerto de la Cruz benötigt ab 01.09.2016 eine Betreuerin für die Zweijährigen Kinder im Kindergarten. Deutsche Sprache ist unabdingbare Voraussetzung. Gesucht wird jemand mit einschlägiger Erfahrung oder entsprechender Ausbildung. Die Stelle wird für mindestens ein Jahr vergeben und mit monatlich netto ca. 1.100 € vergütet und ist damit evtl. auch für junge Leute aus Deutschland interessant, die gerne ein Jahr oder mehr auf Teneriffa leben und arbeiten möchten. Weiterlesen

parquemaritimo

Besucherrekord im Parque Marítimo in Santa Cruz

Der Parque Marítimo in Santa Cruz verzeichnete am vergangenen Wochenende einen Rekord von 11.255 Besuchern. Somit entsprachen die Besucherzahlen von Freitag, Samstag und Sonntag den Besucherzahlen von vier ganzen Monaten im vergangenen Winter, denn im November, Dezember, Januar und Februar wurden insgesamt 11.383 Besucher gezählt. Der Direktor des Parque Marítimo César Manrique de Santa Cruz, Daniel Cañibano, spricht stolz von „historischen Zahlen“ und führt die Beliebtheit seines Schwimmparks auf die außerordentliche Zufriedenheit der Besucher mit den Installationen zurück. Weiterlesen

hund6

Tierrettungen der Feuerwehr nehmen zu

Die Bilanz der Feuerwehrmänner Teneriffas für das Jahr 2015 zeigt, dass insgesamt 166 Einsätze mit der Rettung von Tieren zu tun hatten. Diese Zahl entspricht 28% aller realisierten Einsätze der Feuerwehr, davon 80% für Hunde und Katzen in Notsituationen und überwiegend in den städtischen Gemeinden der Insel. Diese 166 Einsätze zeigen einen leichten Anstieg der Tierrettungen im Vergleich zu 2014 mit einer Gesamtzahl von 120 Rettungseinsätzen für Tiere an. Der Präsident der Feuerwehreinheit auf Teneriffa, Florentino Guzmán Plasencia, erklärte, dass es bei der Mehrheit der Tierrettungen darum geht, Haustiere von Bäumen, Laternenmasten, aus Teichen und Automotoren sowie von Hausdächern zu befreien. Die Feuerwehr werde aber auch gerufen, wenn es um Hilfe für Ziegen, Pferde, Enten, Papageien, Frettchen und sogar Leguanen in Not gehe. Die meisten Notrufe wegen Tierrettungen erreichen die Feuerwehr aus Santa Cruz, La Laguna, Arona und Granadilla. Florentino Guzmán weist auf die Wichtigkeit dieser Einsätze hin, da so verhindert wird, dass die Tierbesitzer sich selbst bei dem Versuch ihr Tier zu retten in Gefahr bringen. (El Día)

regenbogen

Eine Regenbogenbrücke für den Teresitas

Eine dreißig Meter lange und vier Meter breite, bunte Brücke verbindet seit neuestem San Andrés und den Teresitas-Strand. Somit wurde ein weiterer Teil des „Kanalisations-Projektes“ der Barrancos El Cercado und Las Huertas verwirklicht. Bewohner und Besucher von San Andrés können nun von der Avenida Pedro Schwartz am Ortseingang über den Fussweg und schließlich über die Brücke bequem an den Teresitas gelangen. Weiterlesen

schlacht

Historische Schlacht in Santa Cruz

Sie wollen Augenzeuge einer echten Schlacht sein? Am 22. Juli 2016 verwandeln sich die Straßen von Santa Cruz wieder in den Schauplatz der historischen Schlacht vom 25. Juli 1797, in der die Tinerfeños den Angriff der britischen Truppen unter Admiral Nelson zurückschlugen. Jedes Jahr kehren zum Gedenken an die ‘Gesta del 25 de julio de 1797’ Soldaten in originalgetreuen Uniformen an die Originalschauplätze zurück und laden Zuschauer dazu ein, in die Geschichte der Vergangenheit einzutauchen. Das Spektakel wird rund um den Palacio de Carta an der zentralen Plaza de la Candelaria stattfinden. (webtenerife)

hitze

Hitzewarnung für die Kanarischen Inseln

Die Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle der Kanarischen Regierung hat am frühen Donnerstagmorgen auf Grundlage der Auswertungen des Wetterdienstes AEMET und anderer Quellen eine Hitzewarnung für die Kanarischen Inseln gemäß Notfallplan herausgegeben. Die Warnung trat mit sofortiger Wirkung in Kraft. Also anstrengende Aktivitäten vermeiden, lange Siesta halten und ausreichend trinken!

hände

Kinder vereinigen Sahara und Kanarische Inseln

Ein weiteres Jahr kann das Lächeln der Kinder aus den Flüchtlingslagern in Tindouf im Westen von Algerien die Sahara und die Kanarischen Inseln miteinander vereinen. Dank dem Projekt „Ferien in Frieden“ initiiert von der ACAPS (Asociación Canaria de Amistad con el Pueblo Saharaui), der Kanarischen Vereinigung der Freundschaft mit den Sahrauis, können Jungen und Mädchen aus den Flüchtlingslagern den Juli und August wieder in kanarischen Familien verbringen und eine bessere Lebensqualität genießen. Anstatt Temperaturen von bis zu 50 Grad in der Wüste ertragen zu müssen, können Sie die frische Luft auf den Inseln genießen, am Strand und in Schwimmbädern planschen und sich über eine abwechslungsreiche Ernährung freuen. Auch ärztliche Untersuchungen stehen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf dem Plan. Weiterlesen

müll3

Obdachlos am Teresitas

Manuel und Sandra leben seit Februar in einem kleinen Zelt nahe der Fischervereinigung am Playa Teresitas. Sie suchen dringend eine Wohnung mit kleiner, bezahlbarer Miete und haben deshalb einen Hilferuf gestartet. Ihre Lebensgeschichte ist hart. Sie sind beide Verlierer und leben am Rande der Gesellschaft. Manuel ist 42 Jahre alt und stammt aus Chimisay Bajo. Sandra ist 49 Jahre alt und zu 70% schwerbehindert, sie stammt aus San Andrés. Die beiden sind ein Paar und haben Anfang des Jahres beschlossen, die städtische Herberge zu verlassen und sich ein neues Leben in Sandras Heimatdorf aufzubauen. Weiterlesen

ballett

St. Petersburger Ballett auf Teneriffa

Vom 14. bis 17. Juli 2016 lädt das Auditorio in Santa Cruz zu einem besonderen Highligt ein: die grossen Stars des St. Petersburger Ballett-Ensembles interpretieren weltberühmte Perlen des klassischen Balletts, wie den Pas de deux, Adagio, Variationen aus Schwanensee von Tschaikowski, Don Quijote von Ludwig Minkus, Der sterbende Schwan von Saint-Saëns und einige moderne Miniatur-Choreographien. Das Programm wird sowohl Kenner des Genres sowie Liebhaber von Musik und Tanz gleichermaßen begeistern. Tickets können online erworben werden. (webtenerife)