Pico Viejo Route

Die Gemeinde Granadilla de Abona, in Zusammenarbeit mit der Bergsteiger-Gruppe Granadilla, lädt Sie herzlich dazu ein, an der Pico Viejo Route teilzunehmen, die am Sonntag, den 10. September 2017 gewandert wird. Die Route ist ca.15 km lang und wird als anspruchsvoll eingestuft. Dafür werden die Wanderer mit spektakulären Ausblicken im Teide Nationalpark belohnt. Nicht fehlen sollten passende Kleidung und Schuhwerk, Wasser und etwas zu Essen sowie Sonnencreme. Für alle weiteren Information steht Ihnen die Internetseite www.granadilladeabona.org zur Verfügung. Die Anmeldung ist noch bis zum 7. September 2017 möglich. Der Preis für Versicherung, Transport und Wanderführer beträgt 8 Euro pro Person. (webtenerife)

Mehr Polizeipräsenz in Santa Cruz

Während die Nationalpolizei seit gestern ihre Präsenz in einigen der verkehrsreichsten Gebieten der Hauptstadt Teneriffas verstärkt hat, hat das Rathaus in Santa Cruz zudem in mehreren Fußgängerzonen der Stadt große Blumenkübel plaziert, unter anderem auch in der Calle La Noria. Die Elemente waren vor einiger Zeit entfernt worden, offenbar wegen der Arbeiten, die in der Gegend gemacht wurden, aber nach den katastrophalen Ereignissen auf der Las Ramblas in Barcelona und einem weiteren gescheiterten Terrorakt am Meer in Cambrils, hat das Konsistorium der Hauptstadt Santa Cruz angeordnet, die Blumenkübel schnell wieder an ihren Platz zurückzubringen, um die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten. Weiterlesen

Selfies contra Menschenverstand?

Wieder einmal hat der Selfie-Wahnsinn ein Todesopfer gefordert – in diesem Fall starb ein Delfinbaby. Der traurige Vorfall ereignete sich an einem Strand in Mojácar (Almería), wo das kleine Tier strandete und von Badegästen entdeckt wurde. Anstatt das Delfinbaby bis zum Eintreffen des Tierschutzdienstes verantwortungsbewusst zu betreuen, begann ein wahres Martyrium für das Tier, welches in seinem qualvollen Tod endete. Hunderte Personen reichten das völlig verängstigte und erschöpfte Tier herum, um Selfies zu schießen, bis es schliesslich durch den starken Schock und fehlenden Sauerstoff an einem Herz-Lungen-Versagen starb. Dem armen Tier war das Blasloch zugedrückt worden, so dass es nicht atmen konnte. Tierschützer der Organisation Equinac fanden nur noch das verendete Delfinkind vor. (www.20min.ch

Handwerksmesse in Pinolere

Zum 32. Mal jährt sich ein traditionelles Highlight vom 1. bis 3. September 2017 im Parque Etnográfico in Pinolere: die Handwerksmesse „Feria de Artesanía Pinolere“, die als kulturelles Projekt vom Heimatverein Pinolere und mit Unterstützung des Rathauses von La Orotava organisiert wurde. Die Messe soll nicht nur traditionelle, kanarische Kunst über die Landesgrenzen hinaus bekannt machen, sondern vor allem Bräuche und handwerkliche Fertigkeiten der früheren Generationen am Leben erhalten. Weitere Infos sind auch unter www.pinolere.org zu finden. (webtenerife)

Don Quijote

Am 2. September 2017 um 18:00 Uhr sowie um 21:30 Uhr können sich Freunde der spanischen Literatur auf Don Quijote und das russische Ballett freuen. Im Teatro Guimerá in Santa Cruz verspricht der Klassiker von Miguel de Cervantes Saavedra, in der Tanzversion von Marius Petipa unter musikalischer Leitung von Ludwig Minkus, als grosses Erbe des traditionellen europäischen Balletts ein besonderer Genuss zu werden. Die Choreographie, die erstmals im Jahr 1869 am Bolschoi-Theater in Moskau gezeigt wurde, erfordert technische Präzision, die nur von den besten Solisten und Ensembles ausgeführt werden kann. Bestimmt wird das Moskauer Ballett, gegründet 1989 und regelmäßig bei uns zu Gast, die Zuschauer nicht enttäuschen, zumal es sich den Ruf als eines der besten der Welt erworben hat. Eintrittskarten können an der Abendkasse oder unter www.tomaticket.es erworben werden, die Preise liegen zwischen 20 und 38 Euro. (guiadelocio.com)

Abschied von Gratis-Plastiktüten

Spanier verbrauchen 8.476 Millionen Plastiktüten pro Jahr, d.h. im Durchschnitt etwa 180 pro Person, das entspricht einer Tüte alle zwei Tage. Ab März des kommenden Jahres wird aus Gründen des Umweltschutzes der kostenlose Verkauf von Plastiktüten, mit weniger als 50 Mikrometer, per Gesetz verboten sein. Zwar gibt es viele Händler, die bereits für Plastiktüten Geld verlangen, nach diesem Zeitpunkt wird es aber für sie verpflichtend sein, eine Gebühr für jeden Plastikbeutel zu verlangen und die Preise dafür an einer sichtbaren Stelle für den Verbraucher zu deklarieren. Gemäß der Verordnung wird der Preis für den Plastikbeutel nach Mikrometer berechnet, d.h. Tüten zur hygienischen Verpackung von Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse mit weniger als 15 Mikrometer liegen bei 5 Cent, Beutel zwischen 15 und 29 Mikrometer bei 10 Cent und für mehr als 30 Mikrometer bei 15 Cent pro Beutel. Ab 2020 wird die Vermarktung von Plastiktüten generell verboten sein, wenn sie nicht aus kompostierbaren Kunststoff bestehen. (El Día)

Kein Fibronil in Kanarischen Eiern

Die Nachricht hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet. Bis gestern wurde in sieben europäischen Ländern -Holland, Belgien, Deutschland, Schweden, Schweiz, Frankreich und Vereinigtes Königreich ein Nahrungsmittelalarm wegen kontaminierter Eier aus Betrieben ausgelöst, die Fipronil verwendet haben, ein Insektizid, das die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Klasse II klassifiziert, welche der Gesundheit mäßig gefährlich sind. In einigen europäischen Farmen wird Fibronil gegen die rote Laus verwendet, eine der schlimmsten Hühner-Schädlinge. Die Auswirkungen nach der Aufnahme kontaminierter Produkte bestehen aus Schwindel, Übelkeit, Auswirkungen auf die Leber, Schilddrüse und Nieren. Der Kanarische Eiermarkt wird zur Zeit zu 60% aus der lokalen Produktion abgedeckt und die Kanarischen Betriebe verwenden das Pestizid nicht. Die restlichen 40% kommen von der spanischen Halbinsel, die meisten von Cordoba, Cuenca, Tarragona und Segovia, wo der Stoff nicht verwendet wird, um Schädlinge zu kontrollieren. (Diario de Avisos)

Manuel Carrasco tanzt im Wind

Manuel Carrasco macht auf seiner Spanien-Tournee halt auf Teneriffa und empfängt seine Fans am 15. August 2017 ab 20:00 Uhr in der Sporthalle Pabellón Santiago Martín in La Laguna. Seine neue Show ‚Bailar el Viento‘ (übersetzt:Tanzen im Wind) vereint beliebte Klassiker des Musikers mit seinen neusten Songs. Neugierig geworden? Tickets sichern unter www.tomaticket.es und zusammen mit Manuel Carrasco den Tanz im Wind geniessen! (webtenerife)

O’zapft is!

Vom 27. August bis zum 3. September 2017 verwandelt sich Puerto de la Cruz wieder in ein Stück Bayerische Heimat und lädt jeden – ob von Heimweh geplagt oder einfach nur in Feierlaune – zu gutem Bier, deutschem Essen und zünftiger Musik ein. Höhepunkt ist natürlich das vom 1. bis 3. September stattfindende Oktoberfest. Weitere Informationen unter http://www.citpuerto.com/  (webtenerife)