Nachdem wir uns auf Teneriffa über herrlich warme und sonnige Osterferien freuen durften, versorgt uns die „Tu Trébol“- Supermarktkette, auch in Bezug auf den herannahenden Sommer, nochmals mit den altbekannten, aber gern vergessenen Regeln, um ein „gesundes“ Sonnenbad ohne schmerzenden Nachgeschmack genießen zu können:

1) Vor dem Sonnenbad sollte man Produkte mit Alkohol und Duftstoffen vermeiden, da sie zu dunklen Flecken auf der Haut führen können.

2) Die Haut sollte ohne Make-up sein.3) Es ist ratsam ein Sonnenschutzmittel mit hohem Sonnenschutzfaktor von 30 oder 50+ zu wählen.

4) Damit die Haut die Sonnencreme absorbieren kann, sollte diese mindestens 20 Minuten vor dem Sonnenbad aufgetragen werden.

5) Nach dem Baden oder übermäßigem Schwitzen muss die Anwendung wiederholt werden.

6) Die ersten Sonnenbäder sollten kurz sein und mit der Zeit langsam gesteigert werden (10, 15, 20 Minuten, …).

7) Die Sonne am Mittag zwischen 11:00 Uhr und 15:00 Uhr sollte besser gemieden werden.

8) Zudem sollte man Kleidung verwenden, die vor direkter Sonneneinstrahlung schützt.

9) Besondere Vorsicht ist geboten bei Kindern, älteren Menschen und Kranken, die besonders anfällig für die schädlichen Wirkungen der Sonnenstrahlung sind.

10) Man sollte sich Zeit für eine gute Hydratation nach dem Sonnenbad nehmen.

Was unterscheidet UVA und UVB-Strahlen? UVA-Strahlen dringend in die tiefste Schicht der Haut ein und sind verantwortlich für die vorzeitige Hautalterung und erhöhtes Krebsrisiko. UVB-Strahlen durchdringen die oberflächliche Ebene der Haut, verursachen den Sonnenbrand und haben eine direkte Auswirkung auf die Entwicklung von Hautkrebs. (Diario de Avisos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.