Süsser Wasserschwein-Nachwuchs

Der Loro Parque Zoo auf Teneriffa hat die Geburt eines Wasserschwein-Babys (Capybara) bekannt gegeben, dem größten und schwersten Nagetier in der Natur, welches 60 Kilo Gewicht erreichen kann. Der Loro Parque hat in einer Erklärung darauf hingewiesen, dass in diesem Jahr in ihren Einrichtungen zwei Capybaras geboren wurden, bei denen die Geburt normal verlief und die bei perfekter Gesundheit unter der Aufsicht ihrer Eltern sind und die die ganze Aufmerksamkeit durch ihren Betreuer erhalten. Wasserschwein-Babys werden mit bereits entwickelten Haaren und Zähnen geboren und haben das Aussehen eines kleinen erwachsenen Capybaras. Bereits ab der ersten Woche wird feste Nahrung mit dem Stillen kombiniert, erläutert der Loro Parque, was erklärt, dass diese Tiere von einigen Leuten in Lateinamerika als „die Herren des Grases“ betrachtet werden. Im Loro Parque ist ihre Ernährung sehr ausgewogen und reich an Nährstoffen, vor allem gibt es Salat, Lauch, Mangold und Paprika, neben anderen empfohlenen Lebensmitteln für Pflanzenfresser, zusätzlich gibt es auch Mineralien. Es ist ein Tier, das in Teilen von Panama, Argentinien, Bolivien, Brasilien und Venezuela lebt und es zeichnet sich durch seine ständige Präsenz im Wasser aus, wo es sich sehr gut bewegen kann. Wasserschweine schließen ihre Nase für ein langes Apnoetauchen, wobei sie sich gerne unter Wasserpflanzen verstecken. (Diario de Avisos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.