Teneriffa auf der ITB

Seit dem 07.03. findet die Internationale Tourismus Börse (ITB) in Berlin statt. Auch Teneriffa ist vertreten und hat schon am ersten Tag Erfolge in der Erweiterung der Luftverbindungen von und nach Deutschland verzeichnen können.
Die Firma Small Planet Airlines mit Sitz in Berlin (Tochtergesellschaft der litauischen Small Planet Airlines) wird in der kommenden Wintersaison fünf neue Verbindungen ab den Flughäfen Paderborn, Leipzig und Düsseldorf sowie Amsterdam anbieten.

Der Vizepräsident und Inselrat des Tourismus, Alberto Bernabé, hebt die Wichtigkeit dieser neuen Verbindungen besonders hervor. Bernabé erklärt, dass die Verbindung mit Deutschland für die Insel von strategischer Bedeutung ist. Über die deutschen Flughäfen reisen nicht nur die Bewohner des Landes, sondern auch die anderen von anderen angrenzenden Ländern wie Österreich und Holland an. „Der deutsche Markt pflegt eine Prognose der regelmäßigen Ankunft Kapazität von + 0,7%.“
Er ist optimistisch, „…weil es andere Unternehmen gibt wie Condor, Eurowings, Germania, Norwegian oder Ryanair, die die Sitzkapazitäten erhöht haben, um die Lücke zu füllen, die Niki und Air Berlin hinterlassen hatten.“
Derzeit unterhält Teneriffa eine direkte Verbindung zu 23 deutschen Flughäfen, wie von Düsseldorf, Frankfurt, München, Berlin, Hamburg oder Köln. Bereits in der Saison
Winter 2017/2018 wurden bis zu acht neue Verbindungen mit der Insel eröffnet, zu denen weitere fünf bereits für den Sommer dieses Jahres geplant sind.

Ausgezeichnet auf der ITB wurde Teneriffa mit dem Golden City Gate Preis in zwei Kategorien:

Erinnerungen an ein Reiseziel

 

Where? Tenerife

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.