Archiv für den Monat: Februar 2010

Festival der alternativen Musik FMAC 2010

Die fünfte Ausgabe des Festivals der Músicas Alternativas de Canarias kommt an. Wie in jeder Auflage wird das FMAC 2010 eine umfangreiche Sammlung von Stilen der zeitgenössischen Volksmusik der Inseln bieten und tut es ausserdem unter Beachtung eines der Wesensmerkmale des FMAC: die Beweglichkeit der Künstler zwischen den Inseln fördern, mit Konzerten in Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote und Barcelona. Das Festival beginnt im Februar und erlebt seinen Höhepunkt im März mit Gruppen wie The Birkins, Miniatura, Funktastic Band …

Wo: Café Quilombo (Orotava), El Faro (Las Américas), Honky Tonk Express (Santa Cruz), Blanco B ar (Puerto de la Cruz), Big Ben (Icod), La Canela (Orotava), Castillo San Felipe (Puerto de la Cruz), Casa de la Aduana (Puerto de la Cruz)

Quelle: webtenerife

Carlos Schwartz im TEA (Tenerife Espacio de las Artes)

In seiner Arbeit forscht Schwartz in der Möglichkeit einer Harmonie innerhalb gegensätzlicher Elemente, in der Möglichkeit Licht aus der Verrenkung und des Bruches des Alltäglichen zu bekommen. Für diesen Zweck benützt er Treppen mit industriellen Eigenschaften, die von der ihr eigenen Architektur getrennt sind, um sich selbst in Elemente der Bildhauerei zu verwandeln und sich in den Raum zu erheben, um nirgendshin zu gelangen, obwohl sie bei diesem Aufstieg Licht ausströmen. Mischung der Gegenteile, Kreuzung der Ungleichheiten, Vereinigung des Unerwarteten, gegliederte (Zer)legung …. Schwartz geht die Bildhauerkunst als eine Ausfertigung des gegenwärtigen Denkens an, als Folge der anscheinenden Unsicherheit, Gebrechlichkeit und Leichtfertigkeit, die uns umgeben.

Wo: TEA (Tenerife Espacio de las Artes)

Quelle: webtenerife.com

Das Zeitalter von Rodin

Der Espacio Cultural CajaCanarias wird eine Auswahl von vierundfünzig Werken des französischen Künstlers aufnehmen, die zur Hauptsammlung von Rodin ausserhalb Frankreichs gehören und in Mexiko aufbewahrt werden. Es können Werke bewundert werden, wie „Der Mann mit der gebrochenen Nase“ oder „Der Denker“ sowie Arbeiten von Künstlern, die Rodin nahe standen: „Der Bogenschütze“ seines Schülers Emile-Antoine Bourdelle, „Die Welle“ und „Der Walzer“ von Camille Claudel, Modell und Geliebte des Bildhauers, sowie Werke von Jean-Baptiste Carpeaux, der sein Lehrmeister war, als auch Stücke von Paul Dubois und Albert Ernest Carrier-Belleuse.

Wo: Espacio Cultural Caja Canarias

Quelle: webtenerife.com

Canarias Folk Fest in Arona

An jedem Donnerstag, vom 29. Oktober bis zum 25. März, wird in Arona eine Vorführung der Folklore dargeboten. Sie wird in der Plaza de la Moncloa, am Paseo Marítimo von Los Cristianos stattfinden und der Eintritt ist frei. Das Bestreben dieses ehrgeizigen Vorhabens ist, die Folklore der Inseln den Touristen und den Bewohnern von Arona näher zu bringen.

An jedem Donnerstag bis zum 25. März (mit Ausnahme von Weihnachten und Neujahr)

Wo: Plaza de la Moncloa (Los Cristianos)

Quelle: webtenerife.com

Whitney Houston in Santa Cruz

Whitney Houston kehrt innherhalb einer Welttournee zu den Bühnen zurück, in der sie direktübertragene Themen ihrer neuen Arbeit „I look to you“ darbietet und bei der Gelegenheit sie ihre 25 Jahre in der Musikindustrie feiert. Die Welttournee „Nothing But Love“ beginnt am 6. Februar in Seoul und endet offiziell in Helsinki am 10. Juni. Dieses siebte Studienalbum in der Laufbahn der nordamerikanischen Künstlerin erreichte die Nummer eins in den Listen des gesamten Planeten, als es voriges Jahr auf dem Markt erschien. Ihr Erscheinen in Teneriffa wird während der Tournee dieser Sängerin aus New Jersey das einzige Konzert in Spanien darstellen.

Wo: Hafen von Santa Cruz

50 Cent Konzert in Santa Cruz

50 cent ist heutzutage möglicherweise der Hip Hop Künstler mit dem grössten internationalen Erfolg und wird im Monat März nach Teneriffa kommen, um seine Platte ‚Before I Self Destruct‘ vorzustellen, die Nummer eins in den Verkaufslisten des ¡Tunes, wovon in den Vereinigten Staaten in einer Woche 800.000 Kopien verkauft wurden. Es handelt sich um das einzige Konzert, dass der Rapper Queens auf seiner Welttournee in Spanien darbieten wird. Am Abend ab sieben Uhr und bis 50 Cent auf der Bühne erscheint, werden die dj’ Darío, Jonay und Dj Ser die Atmosphäre anheizen.

Wo: Recinto Ferial
Kartenverkauf online: www.generaltickets.com (in spanischer und englischer Sprache)

Teneriffa verliert 5:1 gegen Real Madrid. Tapfer geschlagen, aber leider hat es nicht gereicht.

Auch wenn der Sturm gerade erst ein paar Stunden zurück lag und es immer noch zwischenzeitlich regnete, konnte man viele (wie auch mich) nicht davon abhalten in einer der vielen Bars auf der Plaza del Charco die Live-Übertragung Teneriffa gegen Real Madrid zu verfolgen.

Es war ein spanendes Spiel und wer denkt aufgrund des Ergebnisses das Real Madrid der Sieg leicht gefallen ist irrt. Der FC Teneriffa hat wirklich bis zur letzten Minute gekämpft und es dem Tabellen Zweiten nicht leicht gemacht. Es dauerte wirklich lange bis Real Madrid es überhaupt geschafft hat sein Spiel halbwegs aufbauen zu können. Trotz allem hat es leider nicht zu mehr gereicht.

Die Luft wird nun langsam eng am Tabellenende und Teneriffa muss jetzt langsam aber sicher etwas tun um die Absteiger-Zone zu verlassen. Wer möchte schon auf diese Art im nächsten Jahr wieder ein Derby Teneriffa vs. Las Palmas sehen? Nein, nein, da soll lieber Las Palmas aufsteigen 😉

Der Morgen danach…erste Bilder und Video von Puerto de La Cruz nach dem Sturm

sany0066Der Wind scheint etwas abgeschwächt zu haben, allerdings kann man noch keine Entwarnung geben. Schon auf den ersten Blick sieht man wie der Sturm in der Nacht gewütet haben muss. Müllcontainer sind überall auf den Strassen verstreut und alles liegt voll mit Laub, Erde und Palmen-Resten. Zahlreiche Bauzäune, Verkehrsschilder und sogar Mauern wurden einfach umgeknickt. Die Plaza del Charco sah besonders mitgenommen aus, die Stärke der Windböen reichten sogar aus um eine ausgewachsene Palme „abzubrechen“. Feuerwehr und Rettungskräfte waren auch schon im Einsatz um das „Chaos“ zu beseitigen und vor allem unsichere Gebäudeteile abzusichern.
Bleibt noch die Frage ob der Spuk nun vorbei ist, oder der Wind im Laufe des Tages nochmals an Stärke gewinnt.

Hier ein Video und Bilder der ersten Eindrücke.

Video:

[nggallery id=31]

„Roter Alarm“ für La Palma, Gran Canaria und Teneriffa

Satellitenaufnahme des Sturms

Die Alarmstufe der Sturmwarnung wurde von „orange“ auf „rot“ angehoben. Betroffen sind besonders die Inseln La Palma, Gran Canaria und Teneriffa. Der Flughafen von La Palma ist ausser Betrieb und in Candelaria (Teneriffa) wurden bereits erste Haushalte evakuiert. Besonders in höher gelegenen Gebieten wurden Windgeschwindigkeiten von über 190 km/h gemessen.




Die ersten Sturmböen – ca. 23:30 Puerto de la Cruz / Teneriffa

23:30 Puerto de la Cruz:

Es ist soweit, die schwüle drückende Luft heute Nachmittag hatte es schon angekündigt und die Wetterfrösche haben wieder einmal Recht behalten. Es ist gerade ca. 23:30 hier auf Teneriffa (Puerto de la Cruz) und die ersten starken Boen erreichen die Nordküste von Teneriffa. Die Palmen hinter unserem Haus werden kräftig durchgeschüttelt und das obwohl Sie recht geschützt zwischen mehreren mehrstöckigen Gebäuden stehen.

Video Puerto de La Cruz 23:30 Uhr 26.02.2010
Das Video hat leider nicht die beste Qualität da ich es im Nachtmodus aufnehmen musste.

Update: 24:00 Uhr
Die Boen sind noch deutlich stärker geworden. Der Wind fühlt sich extrem warm an.

Update 27.02.10 6:30 morgens
Die Boen haben die ganze Nacht angedauert und es stürmt immer noch mächtig. Die Nachrichten melden, das uns heute noch Windgeschwindigkeiten von 160 km/h erwarten. Ich werde später (bei mehr Licht) mal versuchen ein paar Eindrücke auf Video einzufangen.

Update 27.02.10 6:56 morgens
Der erste kurze (ca. 2-3min) Stromausfall.